ProGeuensee
Sie sind hier: Startseite » News » National

Wechsel an der Juso-Spitze

Im März tritt David Roth, der Präsident der Schweizer Jungsozialisten ab. Für seine Nachfolge stellt sich am 15. März Fabian Molina zur Wahl – als einziger Kandidat.

Für die Nachfolge des zurücktretenden Juso-Präsidenten David Roth gibt es einen Kandidaten: Der 23-jährige Fabian Molina will Präsident der Jungpartei werden. Molina ist derzeit nationaler Jugendsekretär bei der Gewerkschaft Unia. Zudem studiert der 23-Jährige Geschichte und Philosophie an der Universität Zürich, wie die Juso mitteilten.

Molina sitzt zudem im Grossen Gemeinderat (Stadtparlament) von Illnau-Effretikon ZH und ist Mitglied der Geschäftsleitung der SP Kanton Zürich. Von 2009 bis 2012 war er Co-Präsident der Juso Kanton Zürich.
Roth hatte bereits im September seinen Rücktritt für März 2014 angekündigt. Die Frist für mögliche Nachfolgekandidaten endete am Samstag. Molina, der chilenische Wurzeln hat, wird sich nun an der Jahresversammlung der Juso am 15. März zur Wahl stellen.

Roth hatte das Juso-Präsidium im März 2011 von Cédric Wermuth übernommen.

3.2.2014