ProGeuensee
Sie sind hier: Startseite » News » Archiv » Regional

Technischer Defekt als Brandursache in Malters

Die Polizei hat die Ursache des Scheunenbrandes vom Montag in Malters klären können.

Der Brandherd lag laut den Brandermittlern der Luzerner Polizei an der Nordseite der Scheune beim Sicherungskasten. «In Folge einer elektrotechnischen Ursache entstand ein offenes Feuer», schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Das Feuer griff auf den darüber befindlichen Heustock über, von wo sich das Feuer sehr schnell in der ganzen Scheune ausbreiten konnte. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Scheune bereits in Vollbrand.

Die Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder. Dabei kamen alle Tiere ums Leben.

15.3.2014