ProGeuensee
Sie sind hier: Startseite » News » Archiv » Regional

Sursees Rechnung schliesst leicht im Minus

Die Rechnung 2013 der Gemeinde Sursee weist bei einem Umsatz von 80 Millionen Franken ein Minus von 193'000 Franken aus. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 1,7 Millionen Franken.

Der Aufwand lag mit 80,6 Mio. Fr. leicht höher als die budgetierten 79,9 Mio. Fr. Dabei waren die Erträge 2,2 Mio. Fr. besser als erwartet.

Das Ergebnis wurde durch einen Buchgewinn bei der Abgeltung des Kaufrechts am Park-and-Ride-Areal beim Bahnhof positiv beeinflusst, wie die Stadt Sursee am Mittwoch mitteilte. Auch bei den Sondersteuern nach Handänderungen und Erbschaften seien gesamthaft höhere Erträge verbucht worden.

Die Halbierung der Unternehmensgewinnsteuern per 2012 hinterliess ihre Spuren in der Rechnung. So sanken die Steuern der Vorjahre auf 0,6 Mio. Fr. In den Jahren 2008 bis 2011 lagen die Einnahmen noch zwischen 3,8 und 5 Mio. Fr.

Bei den Steuern für 2013 wurde das Budget um 0,66 Mio. Fr., bei den Steuern der Vorjahre um 2,03 Mio. Franken verfehlt. Die Aufwandseite habe das Ihrige zu einer Verminderung der Auswirkungen der Steuer-Mindereinnahmen beigetragen. So sei die Budgetdisziplin in der Verwaltung ausgezeichnet, heisst es in der Mitteilung weiter.

Per Ende 2013 beträgt das Eigenkapital der Stadt Sursee rund 11 Mio. Franken.

2.4.2014