ProGeuensee
Sie sind hier: Startseite » News » Archiv » Kantonal

Mit Qualitätslabel für Brustzentren ausgezeichnet

Das Brustzentrum Luzern des Luzerner Kantonsspitals LUKS ist von der Krebsliga Schweiz (KLS) und von der Schweizer Gesellschaft für Senelogie (SGS) gestern Abend mit dem Qualitätslabel für Brustzentren ausgezeichnet worden.

Jährlich erkranken 5 500 Frauen in der Schweiz an Brustkrebs, der häufigsten Krebsart bei Frauen. Die Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs setzt ein spezialisiertes Wissen voraus. Dass das Brustzentrum Luzern hervorragende Arbeit zum Wohle der Patienten leistet, das hat jetzt die Zertifizierung der Krebsliga Schweiz und der schweizerischen Gesellschaft für Senologie bestätigt.

Qualität hat hohen Stellenwert

Qualität hat am Brustzentrum Luzern des LUKS einen zentralen Stellenwert. Bereits seit acht Jahren verfügt das Zentrum über das Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft und stellt sich hierzu jährlich externen Qualitätskontrollen. Dr. med. Susanne Bucher, Leitende Ärztin LUKS, und ihr Team haben das Brustzentrum Luzern in den vergangenen acht Jahren zu einem Kompetenzentrum auf- und ausgebaut. Heute lassen sich bereits doppelte so viele Krebspatientinnen im Zentrum behandeln. Weshalb das Brustzentrum trotzdem das Label von KLS und SGS angestrebt hat, erklärt Prof. Dr. med. Andreas Günthert, Chefarzt Neue Frauenklinik, folgendermassen: «Wir freuen uns sehr, dass uns nun auch ein Schweizer Label bescheinigt, dass Patientinnen mit Brustkrebs bei uns von der Diagnostik bis zur Nachsorge optimal behandelt und betreut werden. Das Schweizer Zertifikat macht unser Bestreben nach Qualität noch sichtbarer und glaubwürdiger.»

Im Brustzentrum vereint

Die Behandlung von Brustkrebserkrankungen erfordert spezialisiertes Wissen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen wie beispielsweise Gynäkologie, plastische Chirurgie, Radiologie, Onkologie und Strahlentherapie. Um Patientinnen die bestmögliche Qualität zu gewährleisten, arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten eng zusammen. Dies ermöglicht eine schnelle Entscheidungsfindung, führt zu einer optimalen, massgeschneiderten Therapie und unterstützt eine gute Zusammenarbeit mit Hausärzten, niedergelassenen Gynäkologen und Selbsthilfegruppen.

Netzwerk Brustzentrum Luzern

Um Behandlungen von Brusterkrankungen und Brustchirurgie in der ganzen Zentralschweiz auf höchstem medizinischen Niveau, aber wohnortnah anbieten zu können, haben sich erfahrene und langjährige medizinische Fachspezialistinnen und -spezialisten aus unterschiedlichen Spitälern der Zentralschweiz zu einem interdisziplinären, kantonsübergreifenden Netzwerk Brustzentrum Luzern zusammengeschlossen. Diesem Netzwerk gehören folgende Spitäler an:

  • Luzerner Kantonsspital Luzern (Hauptzentrum)
  • Luzerner Kantonsspital Wolhusen
  • Luzerner Kantonsspital Sursee
  • Kantonsspital Nidwalden
  • Zuger Kantonsspital
  • Kantonsspital Schwyz
  • Kantonsspital Obwalden
  • Kantonsspital Uri

Das Netzwerk Brustzentrum Luzern ist der erste überkantonale Brustzentrumsverbund in der Schweiz. Durch diese Kooperation können alle Partnerspitäler und deren Patienten von Chancen und Synergien profitieren, die sich nicht nur kosten- und zeitsparend auswirken sondern allen Frauen der Zentralschweiz eine optimale Versorgung garantieren.

19.2.2014